Beruf & Karriere

Seiteninhalt

Einsatzfelder

Nach dem Abschluss Ihres Bachelor-Studiums stehen Ihnen insbesondere ingenieurstechnische Tätigkeiten in der Projektierung, Entwicklung und Fertigung von gesundheits- und medizintechnischen Geräten offen. Neben der industriellen Produktentwicklung bildet der Betrieb, die Wartung und die Prüfung gesundheits- und medizintechnischer Geräte und Anlagen beispielsweise in Kliniken eine zweite wichtige Säule der Einsatzfelder von Absolvent_innen. Eigenständige Wartungs- und Prüfunternehmen bzw. -institute gehören ebenfalls zu potentiellen Arbeitgebern.

Schriftgrafik "Einsatzfelder in der Gesundheitselektronik"

Bedarf in der Bundesrepublik

Im deutschen Gesundheitssektor arbeiten rund sechs Millionen Menschen, mehrheitlich in mittelständischen Unternehmen. Infolge des demografischen Wandels wird der Bedarf an Gesundheitselektronik weiter zunehmen, um nicht nur junge sondern auch ältere Menschen adäquat versorgen zu können. Bis zum Jahr 2030 wird daher die Anzahl der Beschäftigten voraussichtlich noch einmal um zwei Millionen steigen. Insbesondere die Medizintechnik und Gesundheitselektronik liegt bei den Zuwächsen ganz weit vorn. Deutschland kann in Europa mit Abstand die meisten Umsätze in dieser Sparte verzeichnen. In der Bundesrepublik wird so viel Medizintechnik produziert wie in Frankreich, Italien und Großbritannien zusammen.

Berlin - Deutschlands „Health Capital“

Die Region Berlin-Brandenburg gehört mit rund

  • 300 Medizintechnikfirmen,
  • 270 Biotechnologie- und Pharmaunternehmen,
  • 130 Kliniken,
  • 20 großen Forschungseinrichtungen und Universitäten mit Forschungsschwerpunkten der Gesundheitswirtschaft sowie
  • wichtigen politischen Institutionen (z.B. Ministerien, Bundesämtern)

zu den wichtigsten Standorten der Gesundheitswirtschaft in Deutschland. Die Stadt Berlin bietet Ihnen ein optimales Umfeld, wenn Sie sich auf Gesundheitselektronik spezialisieren wollen und frühzeitig Kontakte zum Sektor Gesundheitswirtschaft knüpfen wollen.